Einsatz 161/2020 Gebäudebrand Unterjeckenbach

Heute Morgen gegen 3:55 Uhr erreichte uns als Feuerwehren der VG Lauterecken-Wolfstein eine Alarmierung nach Unterjeckenbach zu einer Rauchentwicklung aus einem Gebäude.

Beim Eintreffen nahmen wir eine starke Rauchentwicklung wahr und kurze Zeit später erfolgt eine Durchzündung eines Anbaus.

Binnen wenigen Minuten standen der Anbau und eine angrenzende Scheune im Vollbrand. Auf Grund der massiven Brandausbreitung erfolgte die Nachalarmierung der Wehren Wolfstein, Herrstein, Altenglan, Baumholder, Bundeswehrfeuerwehr sowie des GW-AS aus Glan-Münchweiler.

Zur Sicherstellung der Löschwasserversorgung wurde ein Pendelverkehr eingerichtet. Im Einsatz befanden sich zeitweise über 120 Einsatzkräfte.Mit zwei Drehleitern, mehreren B- und C-Rohren wurde der Brand bis in den späten Nachmittag bekämpft.

Zur Zeit finden umfassende Aufräum- und Nachbereitungsmaßnahmen statt. Unter anderem wurde durch das THW eine Giebelwand abgetragen um einen drohenden Einsturz der Scheune zu verhindern

Verabschiedung aus dem aktiven Dienst


Nach 51-jähriger Mitgliedschaft in Jugendfeuerwehr und aktiver Wehr scheidet unser Kamerad Karl-Josef Hammes, mit erreichen des 63. Lebensjahres, aus dem aktiven Dienst aus.

Als Gründungsmitglied unserer Jugendfeuerwehr, der ältesten Jugendabteilung im Kreis Kusel und der zweitältesten im Land Rheinland- Pfalz, ist Karl-Josef vermutlich einer der „Dienstältesten“ Freiwilligen Feuerwehrleuten.

Karl-Josef engagierte sich über Jahrzehnte unter Anderem als Maschinist für Löschfahrzeuge, Atemschutzgeräteträger und Ausbilder für unsere Drehleitermaschnisten.

Auch seine berufliche Qualifikation als Elektrotechnikermeister ließ er in unsere Ausbildungen und in etliche ehrenamtliche Arbeitseinsätze einfließen.

Wir freuen uns sehr, dass Karl-Josef uns weiterhin als Alterskamerad unterstützten wird!


Danke für dein Vorbild und dein Engagement.
#gemeinsamloeschen